Ansicht

Designerin Libuše Niklová

(1934 – 1981) Eine der Ikonen des tschechischen Designs studierte an der Kunstgewerbeschule in Uherské Hradiště. Das erste Spielzeug (kleine quietschende Gummifiguren) begann sie bereits Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in Gumotex Břeclav zu entwerfen. Seit den 60er Jahren ist ihr Name vor allem mit Fatra Napajedla verbunden, wo die berühmten Polyethylen-Tiere und …mehr

Designerin Zuzana Lednická

(1974) Sie studierte Entwerfen und Fertigungstechnologie von Spielzeug an einer Mittelschule für Kunstgewerbe sowie Grafikdesign bei Prof. Zdeněk Ziegler an der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag. Seit 1995 arbeitet sie im Studio Najbrt. Sie ist Trägerin einer Reihe von Preisen für Design, unter anderem auch der Bronzemedaille aus dem Wettbewerb um das Schönste …mehr

Designerin Anna Kozová

(1982) Sie studierte ebenso wie ihr Ehemann an der Prager Akademie für Kunst, Architektur und Design, das Fach Produktdesign. Für das Re-Design chirurgischer Instrumente für die Kladnoer Firma Beznoska erhielt sie den Preis Czech Grand Design in der Kategorie Entdeckung des Jahres. Für das darauffolgende Instrumentarium wurde die Firma für den Hersteller des Jahres nominiert. …mehr

Designer Jerry Koza

(1976) Er studierte Architektur an der Akademie für Kunst, Architektur und Design. Im Jahr 2003 wurde der Sessel Kotrmelec (Purzelbaum) unter die 100 Ikonen des tschechischen Designs der letzten 100 Jahre – Tschechische Hundert aufgenommen. Im selben Jahr erhielt er den Ladislav-Sutnar-Preis für die bedeutende Bereicherung der tschechischen Architektur- und Designszene. Der Sessel NO4S für …mehr

Designer Jan Čapek

(1976) Er studierte an der Mittelschule für Kunstgewerbe Turnov das Fach Schleifen und Gravieren von Edelsteinen, an der J. E. Purkyně Universität Ústí nad Labem, an der Fakultät für Kunst und Design, an der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag das Fach Metall und Schmuck und anschließend das Fach Design. Zwei Jahre war er …mehr