Designerin Libuše Niklová

(1934 – 1981)
Eine der Ikonen des tschechischen Designs studierte an der Kunstgewerbeschule in Uherské Hradiště. Das erste Spielzeug (kleine quietschende Gummifiguren) begann sie bereits Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in Gumotex Břeclav zu entwerfen. Seit den 60er Jahren ist ihr Name vor allem mit Fatra Napajedla verbunden, wo die berühmten Polyethylen-Tiere und das Baby mit Harmonika-Rumpf, einfallsreiches aufblasbares Spielzeug und auch Sitz-Tiere entstanden. Insgesamt ließ sie sich drei Gebrauchsmuster und neun Erfindungen patentieren. Libuše Niklová entwarf zu ihren Spielzeugen auch einige Verpackungen und Aufdrucke.

Libuše Niklová_1